fbpx

Computersucht - Test: So erfährst du, ob du oder jemand anderer computersüchtig ist.

Was ist nun genau Computersucht?

Computersucht ist wenn der/die Betroffene ohne Computerspielen nicht mehr auskommt und sich verpflichtet fühlt die virtuelle Welt zu betreten. Das kann zu sehr vielen Veränderungen im normalen Leben führen, bei mir was es beispielsweise so, dass ich mir meine Prioritäten total falsch setzte. Ich hatte plötzlich Prioritäten wie z.B. Ich muss besser im Online Gaming gegen andere werden, wohingegen ich wichtige Sachen sehr vernachlässigte. Solche Dinge wie Duschen oder Zähneputzen, also generell Körperhygiene.

Was aber am schlimmsten war ist die Tatsache, dass ich meine Lebensziele vernachlässigte und sogar vergaß. Ich unterdrückte sie regelrecht und konnte somit nie glücklich werden.

Computersucht – Test: Die Symptome

Die Symptome eines Computersüchtigen sind manchmal gar nicht so einfach zu identifizieren wie  du vielleicht denkst. Du musst auch differenzieren können ob die Tätigkeit der Betroffenen gerade ein Symptom widerspiegelt oder nicht. Du erkennst das ganz einfach indem du den Inhalt anschaust was der/die Betroffene sich anschaut, ob jetzt am Handy, Fernseher oder am Tablet. Sobald er/sie sich Livestreams von Games ansieht kann das ein Symptom für Computersucht sein, muss aber nicht zwangsläufig so sein. Denn die Dosis macht das Gift, desto regelmäßiger der/die Betroffene spielt und Livestreams von den gleichen Games anschaut desto süchtiger ist diese Person auch.

Hier gilt aber Wiederrum, dass Symptome sehr unterschiedlich auftreten können, das kann sehr stark variieren und kommt auf die Persönlichkeit an.

Computersucht – Test: Wer kann betroffen sein?

Grundsätzlich kann jeder davon betroffen sein, es hängt meistens nur davon ab was diese Person für eine Einstellung gegenüber Gaming hat. 

Die gefährdetste Gruppe stellen allerdings die jungen Menschen dar. Sie sind meist viel zugänglicher für neue Technologien und lernen auch Spielregeln viel schneller als ältere Menschen. Eine Online-Lobby von Call of Duty hat nicht umsonst mehr junge Menschen als ältere vorzuweisen. 

Kinder sind dadurch auch sehr stark gefährdet. Die Gefahr bei einem Kind ist allerdings, dass sich das Kind anders entwickeln könnte als die, die nicht so viel mit dem Computerspielen.

Die Eltern spielen dahingehend auch eine entscheidende Rolle, weil es in der heutigen Zeit normal ist das Kind mithilfe eines Smartphone oder eines Tablets ruhig zu stellen. Die Kinder sind ruhig und beschäftigt, genau das was überanstrengte Eltern wollen und brauchen. 

Merke dir allerdings wieder: Die Dosis macht das Gift!

Wenn Kinder zu viel in der virtuellen Welt leben, könnten sie sich anders entwickeln und sogar gesundheitliche Schäden davontragen. Es können sich nämlich die Augen so entwickeln, dass der/die Betroffene eine Brille braucht. Das passiert indem die Person sich zu lange auf eine kurze Distanz fixiert und dadurch kann das Auge nicht so wie gewohnt arbeiten und verkümmert. Ich spreche jetzt wirklich von übermäßigem Konsum wie z.B. 4-5 Stunden am Tag. 

Was kannst du gegen Fehlsichtigkeit unternehmen?

Mehr dazu in diesem Beitrag: Die Augen und das heutige Leben

Kategorien: Allgemein

3 Kommentare

GreggTok · 15. Oktober 2019 um 11:15

Интересно!

Computersucht und das soziale Leben - RealWorldHero · 25. Juli 2019 um 11:14

[…] Wenn du einen Computersucht – Test machen willst, dann schaue dir diesen Beitrag von mir an: Computersucht – Test: So erfährst du, ob du oder jemand anderer computersüchtig ist. […]

Wieso können Computerspiele so verdammt süchtig machen? - RealWorldHero · 28. November 2019 um 11:45

[…] Computersucht – Test: So erfährst du, ob du oder jemand anderer computersüchtig ist. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.